Unser Ziel war es immer, Grenzen zu sprengen

Seit unseren Anfängen ist es immer unser Ziel gewesen, neue Technologien zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Unsere Reise fing in den 70er Jahren an. Martin Karlberg und Kjell Ljungström, zwei junge Studenten mit Unternehmensgeist, Kreativität, jedoch geringen finanziellen Mitteln, begannen in einer kleinen Garage, die ersten Arbeitsscheinwerfer für Forstmaschinen zu entwickeln.

Martin Karlberg erzählt: ”Das erste Unternehmen, dass wir gründeten, hiess ABL (Abkürzung für ”arbetsbelysning”). Viele Jahre später entwickelten wir die ersten Arbeitsscheinwerfer für Nordic Lights. Beide sind heute bekannte Player in der Beleuchtungsindustrie. Nach diesem Erfolg gründeten wir Karlberg Ljungström Engineering, und im Jahr 2002, in einer Partnerschaft mit Ken Turzinski von DMK, USA und Philip Thorpe von PA Thorpe Ltd, England, wurde TYRI ins Leben gerufen – ein globales Unternehmen für die Beleuchtung von mobilen Arbeitsmaschinen mit dem Ziel, die besten Arbeitsscheinwerfer der Welt zu entwickeln und zu produzieren.”

TYRI war immer bestrebt, Grenzen zu sprengen, was Design und Funktionalität betrifft, und das bleibt auch weiterhin TYRIs Ziel. Von den ersten leistungsstarken LED-Arbeitsscheinwerfern bis hin zum patentierten INTELLilight, den ersten intelligenten LED-Arbeitsscheinwerfern für mobile Arbeitsmaschinen.

“Unseren ersten Arbeitsscheinwerfer, den wir in den 70er Jahren entwickelten, hatte eine diffuse Streuscheibe und verbreitete ein angenehmes Licht. Die damalige revolutionäre Lichtquelle hiess Halogen. Danach folgt Xenon und später LED. Wir arbeiten mit den grössten Herstellern von mobilen Arbeitsmaschinen der Welt zusammen, mit manchen sogar seit weit über 30 Jahren”, sagt Martin Karlberg.

”Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung befindet sich in Göteborg, Schweden. Zusätzliche Ingenieure in den USA. Produktionsstandorte sind in Schweden, UK und den USA, und TYRI hat Vertriebsbüro auf der ganzen Welt.

Wir haben viele Stunden mit den Konstrukteuren und Testfahrern von mobilen Arbeitsmaschinen verbracht und eine Organisation aufgebaut, die fit für die Zukunft ist. Unser Denken und unser Handeln ist nach vorne gerichtet, und wir konzentrieren uns darauf, weiterhin erstklassige und bahnbrechende Produkte auf den Markt zu bringen”, schliesst Martin Karlberg ab

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =