Erfolgreiche Design-Kooperation mit Massey Ferguson

Mit einer Geschichte, die 160 Jahre zurückreicht, ist Massey Ferguson eine der führenden und bekanntesten Traktormarken der Welt. Design und Markensprache des Unternehmens sind klar, der Fertigungsprozess überzeugt durch höchste Qualität. Bei der Entwicklung einer neuen Traktorserie wandte sich Massey Ferguson für das Design einer einzigartigen Beleuchtung an TYRI.

„Dieses Projekt war ein prestigeträchtiger Auftrag für TYRI. Massey Ferguson ist einer der besten Traktorhersteller der Welt, und wir wissen, dass das Unternehmen sehr hohe Anforderungen an seine Lieferanten stellt. TYRI wurde von Anfang an in das Projekt einbezogen – eine einzigartige Möglichkeit für das Unternehmen. So konnten bei der Entwicklung der Beleuchtung für eine neue Traktorserie erhöhte Wertschöpfung und ein verbessertes Gesamtbenutzererlebnis des Traktors gewährleistet werden. Ein wirklich spannender Auftrag“, erklärt Sibylle Naumann-Edgren, Regional-Vertriebsleiterin bei TYRI.

Die Leistungsanforderung bestand in der Herstellung von hochwertigen Scheinwerfern und Arbeitsleuchten in Halogen und LED in einem stilvollen „Automobil-Look“. Im Design der Traktorserie sollte die Beleuchtung einen Teil der Markenkommunikation bilden. In der Automobilbranche ist es seit vielen Jahren üblich, Beleuchtung als den Charakter bestimmende Funktionen einzusetzen, die die Markenwiedererkennung durch die Designdetails verstärken. Um dies zu ermöglichen, wurde TYRI bereits zu einem frühen Zeitpunkt im Rahmen einer Auftaktbesprechung im französischen Beauvais, wo sich die Hauptniederlassung und die Designzentren von Massey Ferguson befinden, in den Prozess einbezogen. Im Laufe des Prozesses fanden engmaschig Meetings zur Abstimmung statt – sowohl vor Ort in Frankreich, als auch in Schweden und im Rahmen von Online-Besprechungen.

„Der enge Dialog mit den Industrie- und CAD-Designern bei Massey Ferguson war entscheidend, um die in diesem Projekt gesetzten Ziele zu erreichen. Um den Erfolg eines Projekts zu gewährleisten, müssen das gewünschte Design und die technischen Voraussetzungen kompatibel sein, außerdem muss ein enger Dialog zwischen den verschiedenen Teilprojekten stattfinden. Ein einfaches Beispiel ist, dass die Platzverhältnisse physikalisch gewisse Mindestvoraussetzungen erfüllen müssen, damit die Leuchten eine bestimmte Lichtmenge erzeugen können“, erklärt Per-Arne Torstensson, Leitender Optik-Ingenieur bei TYRI.

Massey Ferguson ist für sein Markenversprechen an die Endkunden bekannt, immer die bestmögliche Qualität und das optimale Benutzererlebnis bereitzustellen. Dies gilt für die Funktion ebenso wie für Sicherheit und Komfort. Der Beleuchtung kommt für all diese Faktoren eine wichtige Rolle zu. Darüber hinaus ist es eine Herausforderung, ein Design zu entwerfen, das die Marke und die Wiederkennung verstärkt. Die optischen Lösungen müssen den festgelegten und an die Konstruktionspräferenzen angepassten Spezifikationsanforderungen entsprechen.

„Ein Traktor hat in der Regel viele Lichter, die unterschiedliche Eigenschaften und Lichtverteilungsmuster aufweisen. Trotz ihrer Verschiedenartigkeit müssen die Leuchten insgesamt zusammenwirken, um eine optimale Lichtabstrahlung um das Fahrzeug herum zu erzielen. Es handelt sich dementsprechend um eine komplexe Aufgabe, und genau dieses Know-how hat TYRI Massey Ferguson bereitgestellt. Die wirksame Beleuchtung eines schweren Nutzfahrzeugs ist entscheidend für dessen Sicherheit und Produktivität.

Die Zusammenarbeit war äußerst fruchtbar. Sie bot uns die Möglichkeit, TYRIs gesamtes Spektrum von Know-how in den Bereichen Optik und Design zu zeigen“, erklärt Per-Arne Torstensson von TYRI.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit spricht für sich – ein klares und unverwechselbares Design nach den von Massey Ferguson vorgegebenen Lichtspezifikationen.

Das Expertenteam von TYRI bestand aus folgenden Fachleuten:

Physiker – Leitender Optikentwickler

Globaler F&E-Leiter

Projektmanager

3D-Visualisierungsspezialist

Maschinenbauingenieure

Leitender Entwicklungsingenieur Elektronik

Prüfingenieure

Regional-Vertriebsleiterin

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + sechs =